• Alte Kelter in Heilbronn
    Alte Kelter in Weinsberg
    Alte Kelter in Erlenbach
  • Die Geschichte der Genossenschaftskellerei

    1888
    Gründung der "Weingärtnergesellschaft Heilbronn", um gemeinsam stabile Preise für ihren Wein zu erzielen und um den Transport des Weines zum Verbraucher zu erleichtern. Die Gründung stand unter dem Raiffeisen-Motto: "Einer für alle, alle für einen."

    1914-1918
    Der 1. Weltkrieg bremste die einsetzende Aufwärtsentwicklung. Materielle Not und persönliches Leid traf auch viele Weingärtnerfamilien.

    1919
    Gründung der konkurrierenden "Winzergenossenschaft Heilbronn".

    1930-1939
    Besonders große wirtschaftliche Not. Die Genossenschaft erlöste im Durchschnitt 0,74 RM je Liter Wein.

    1933
    Verschmelzung der "Weingärtnergesellschaft Heilbronn" und der Winzergenossenschaft Heilbronn". Übernahme der "Sontheimer Genossenschaft".

    1936
    Erweiterung der Kelter an der Gymnasiumstraße

    1939-1945
    Am 04.12.1944 wurde die Stadt im Bombenhagel des 2. Weltkrieges vernichtet. Von etwa 300 Weingärtnerfamilien, die in der Stadt lebten, wurden 150 in einer halben Stunde des wehrlosen Sterbens ausgelöscht. Die Kelter fiel in Schutt und Asche.

    1947
    Wiedereröffnung der Kelter. Lagerkapazität: jetzt 1 Million Liter

    1963
    75-jähriges Jubiläum

    1970
    Bisher größter Heilbronner Herbst, 4 Millionen kg Maische wurden angeliefert, aus denen 3,3 Millionen Liter Wein erzeugt werden konnten.

    1972
    Zusammenschluß der Weingärtnergenossenschaften Heilbronn, Weinsberg und Erlenbach zur "Genossenschaftskellerei Heilbronn-Erlenbach-Weinsberg eG"

    1973
    Erster Spatenstich zur neuen Kelter am 01.Juni 1973

    1974
    Erste Weinlagerung in der neuen Kelter am 29. Mai 1974. Erste Traubenannahme am 04. Oktober 1974. Bis dahin einmalig in Württemberg, daß an einer Stelle Trauben von über 600 Hektar Ertragsfläche angenommen werden konnten.

    1984
    Erweiterung des Flaschen- und Tanklagers auf insgesamt knapp 20 Millionen Liter

    1987
    Der heutige moderne Verkaufsraum wird eröffnet

    2007
    Fusion mit der Weingärtnergenossenschaft Neckarsulm-Gundelsheim eG

    2011
    Fusion mit den Weingärtnern Flein-Talheim eG

    2012
    Fusion mit der Weingärtnergenossenschaft Lehrensteinsfeld eG

    2013
    Fusion mit der Weingärtnergenossenschaft Unterheinriet eG

    2014
    Fusion mit Grantschen Weine eG

Nach oben