• Videoportrait der Genossenschaftskellerei
  • Das Unternehmen

    Umgeben von herrlicher Reblandschaft, rund um die große Weinstadt Heilbronn, erhebt sich unsere Genossenschaftskellerei Heilbronn-Erlenbach-Weinsberg e.G. Der Weinbau hat in dieser Region schon eine lange, aber auch geschichtsträchtige Tradition und so zählt unsere Heimat um die Weinstadt Heilbronn für Wahr zum Herzstück württembergischer Weinkultur.

    Diese traditionelle Weinkultur, von Generation zu Generation weiter gegeben, wird heute von 1.415 Mitgliedern auf einer Rebfläche von ca. 1.400 Hektar gehegt und gepflegt. Das optimale Klima, der Hauch unserer Natur, die Schaffenskraft des Weingärtners, verbunden mit der Erfahrung und der Kunst des Kellermeisters, sind die natürlichen Voraussetzungen für unsere Weine mit Charakter, Stil und vollendeter Harmonie.

    Typische württembergische Rebsorten wie Trollinger, Lemberger, Schwarzriesling, Riesling und Kerner gedeihen vorzüglich auf den nährstoffreichen Keuper- und Lößböden unserer Region.
    Als größter Riesling-Erzeuger in Württemberg widmen wir uns mit Hingabe dem Riesling.

    Große Aufmerksamkeit sowie intensive Pflege widmen wir unseren speziellen Rebsorten wie Samtrot, Clevner, Muskateller und Gewürztraminer sowie den Neuzüchtungen Acolon und Dornfelder.

    Nur Trauben aus den Weinbergen unserer Weingärtnerfamilien, werden zu hervorragenden Weinen sowie prickelnden Sekten oder zu einem fruchtigen Secco vinifiziert.

    Das Ergebnis unserer Anstrengungen sind Weine, die Ihr Vertrauen verdienen. Weine für viele Momente des täglichen Lebens; ob als tägliches Weinvergnügen oder aber zu besonderen Anlässen. Verwöhnen Sie sich und Ihre Gäste mit den prämierten Produkten unseres Hauses. Wir haben für Ihren Geschmack den richtigen Wein parat. 


  • Einige Daten aus unserem Haus

    Die Gesamtrebfläche beträgt rund 1.400 Hektar. 

    In der Genossenschaft sind (Stand 2017) 99 Vollzeitmitarbeiter/-innen und 7 Auszubildende beschäftigt. 

    Wir zählen rund 1.415 Mitglieder.

    Die Entwicklung unserer Genossenschaft

    • 1972 Fusion aus den Einzelgenossenschaften Heilbronn, Erlenbach und Weinsberg
    • 2007 Fusion mit der Weingärtnergenossenschaft Neckarsulm-Gundelsheim (älteste Weingärtnergenossenschaft Deutschlands)
    • 2011 Fusion mit den Weingärtnern Flein-Talheim
    • 2012 Fusion mit der Weingärtnergenossenschaft Lehrensteinsfeld
    • 2013 Fusion mit der Weingärtnergenossenschaft Unterheinriet
    • 2014 Fusion mit Grantschen Weine

  • Einzellagen unseres Hauses

    Heilbronn:Stiftsberg und Wartberg
    Erlenbach und Oedheim:Kayberg
    Weinsberg:Ranzenberg
    Neckarsulm:Scheuerberg
    Gundelsheim:Himmelreich
    Flein:Altenberg, Eselsberg, Kirchweinberg, Sonnenberg
    Talheim:

    Schloßberg

    Lehrensteinsfeld:

    Steinacker

    Grantschen:Wildenberg

    Alle unsere Einzellagen sind unter den Großlagen Staufenberg und Salzberg zusammengefasst. Und aus unserem Hause erhalten Sie mit Sicherheit den original Staufenberg und Salzberg!


  • Wissenswertes aus dem Keller

    • Die Lagerkapazität inklusive Flaschenlager, Prädikatswein sowie Holzfasskeller beträgt ca. 19,5 Mio. Liter in Heilbronn ; 6 Mio Liter in Flein und ca. 4 Mio Liter in Grantschen
    • Bis zu 8.000 Flaschen können pro Stunde abgefüllt werden.
    • Jährlich werden zwischen 12 bis 15 Mio Kilogramm Trauben geerntet. Daraus werden ca. 9 bis 11 Mio. Liter Wein hergestellt.
    • Die Sortenstruktur unseres Hauses setzt sich aus 65% Rotweinen und 35 % Weißweinen zusammen.
    • Bei den roten Gewächsen liegt der Hauptanteil mit ca. 19% beim Trollinger, gefolgt vom Lemberger mit ca. 12,5%, dem Schwarzriesling mit ca. 13% und verschiedenen Burgundersorten (Spätburgunder und Samtrot) mit ca. 12%
      Unsere Weißweine unterteilen sich wie folgt: ca. 29% Riesling, 2% Kerner, 1% Müller-Thurgau sowie 2% andere Weißweingewächse wie Grauer Burgunder, Gewürztraminer, Muskateller, Chardonnay und Weißburgunder.

Nach oben